Excel 2016 Preview–Welche Business Intelligence Features warten auf uns?

Mit der Ankündigung der Preview Version des neuen Office Paketes (Office 2016) wurden auch einige Geheimnisse und Ankündigungen aus dem BusinessIntelligence Bereich gelüftet.

Excel 2016 wird unter dem Schlagwort “Business Intelligence, built in” um zahlreiche Features erweitert.

Power Query

Power Query wird in der kommenden Excel Version direkt im Produkt integriert sein (im Gegensatz zur Office 2013 Version bei welcher es als Add-In quasi “dazuinstalliert” werden musste).

Durchsuchbare Feldlisten bei Pivottabellen und –Charts

Eine Vereinfachung bei der Verwendung von Pivottabellen und –charts stellt die neue Funktionalität der Suchbox dar. Besonders zu empfehlen bei umfangreichen Datenmodellen!

Forecasting Funktionalität in Excel

Die Excel Preview Version bekommt Funktionalität zur Forecast Ermittlung. Mit Zeitreihen-Algorithmen können zukünftige Werte basierend auf historischen Daten “vorhergesagt”  werden.

Mehrfachselektion bei Slicers (bei Touch-Bedienung)

Bei der Touch Bedienung der Excel Preview kann nun eine Mehrfachselektion vorgenommen werden.

Zeitgruppierung in Power Pivot Datenmodellen

Was bei “normalen” Pivottabellen bereits möglich war ist nun auch bei PowerPivot Datenmodellen möglich. In einer Pivottabelle eine zeitliche Gruppierung einzuführen. Das Besondere an dieser Funktionalität: die gewählten Gruppierungsebenen werden dynamisch dem Datenmodell hinzugefügt und stehen dann auch in weiteren Pivottabellen, Pivotcharts etc. zur Verfügung.

Ein Beispiel:  Es gibt pro Tag eine Zeile in der Datenbasis. In der Pivottabelle wird danach eine Gruppierung nach Tag, Monat, Quartal und Jahr erstellt. Diese drei künstlich erzeugten Gruppierungsebenen stehen danach im dahinterliegenden Datenmodell zur Verfügung und können gleichbedeutend wie die anderen Spalten verwendet werden.

OLAP (Multidimensional) als Datenquelle für PowerView

Multidimensionale SQL Server SSAS Cubes können nun als Datenbasis für PowerView verwendet werden. Als Einschränkung wurde angemerkt, dass nur Versionen von SSAS Multidimensional verwendet werden können, welche DAX Abfragen unterstützen [SSAS 2014 oder SSAS 2012 SP2]

Automatische Abhängigkeitsermittlung

Bei der Erstellung eines Power Pivot Datenmodells kann nun eine automatische Abhängigkeitsermittlung ausgeführt werden. Somit erkennt das System – soweit möglich – Zusammenhänge im Datenmodell.

 

Diese und noch einige weitere Ankündigungen lassen darauf schließen, dass uns Excel als das BI-Frontendtool auch in Zukunft erhalten bleiben wird.

Wie können SIE nun die neue Office Preview testen?

Einfach unter >> diesem Link << mit einem Microsoft Konto anmelden, die Umfrage ausfüllen und danach auf die Einladungsmail von Microsoft warten! Smile 

 

Weitere Informationen zu Office 2016 und den neuen Business Intelligence Funktionalitäten:

Advertisements
This entry was posted in Business Intelligence, Office. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s