Die richtigen Tools für den Community Developer: Jetzt mit SQL Server Developer Edition gratis–aber nicht umsonst!

Die Welt verändert sich, Microsoft verändert. Das “neue Microsoft” macht Sachen möglich, die vor einigen Jahren noch überhaupt nicht denkbar waren. So gibt es seit einiger Zeit Gratis-Angebote von Microsoft für Entwickler. Begonnen hat es mit den Visual Studio Express Editionen welche nach und nach mit weiteren Angeboten wie z.B. Team Foundation Server Express, Visual Studio Community Edition und den Visual Studio TeamServices (VSTS) abgerundet wurden.

In der Keynote der Connect(); // 2015 (siehe dazu meine Keynotezusammenfassung) wurden die Visual Studio Dev Essentials angekündigt: eine Sammlung von freien Entwicklungstools und Zusätzen um Entwicklern zu unterstützen.

Einige Gratis-Angebote waren bereits vorher gratis verfügbar, die Dev Essentials bieten aber nun eine Art “Dachmarke” für den Ansatz der Gratis-Entwicklungstools.

image

Mit heutigem Stand (2016-04-17) finden sich in den Dev Essentials:

  • Entwicklungstools
    • Visual Studio Community
    • Visual Studio Code
    • Team Foundation Server Express
  • Cloud Services
    • Azure Credits ($25/Monat)
    • Visual Studio Team Services für fünf Benutzer
    • App Service (free tier)
    • HockeyApp (free tier)
    • Application Insights (free tier)
  • Software trials und Downloads
    • Parallels Desktop for Mac Pro Edition (3 Monate)
    • Parallels Acces (3 Monate)
    • Windows Platform VM (60 days)
    • Office Online Apps
    • SQL Server 2014 Developer Edition
  • Fortbildung und KnowHow-Aufbau
    • Pluralsight (3 Monate – bzw. aktuell verlängert auf 6 Monate)
    • Xamarin University Kurse
    • WintellectNOW (3 Monate)
    • MVA – Microsoft Virtual Academy
    • HackHands Live Programming Helpt ($25 credit)
    • Priority Forum Support

Bis vor kurzem fehlte im Angebot der Entwicklungstools noch (ein aus meiner Sicht sehr wichtiges) – die SQL Server Developer Edition war relativ günstig aber doch nicht gratis verfügbar. Bereits 2014 (in den Anfängen als Visual Studio Community angekündigt wurde) hat Jamie Thompson (SQL Server MVP) ein gratis Angebot des SQL Servers gefordert (siehe dazu seinen Blog Post “Visual Studio is free for developers. How about SQL Server?”)

Ende März 2016 war es nun soweit – die SQL Server Developer Edition ist nun als Teil der Visual Studio Dev Essentials gratis verfügbar. Die Details der Ankündigung sind im SQL Server Blog nachzulesen. Aktuell ist die Version 2014 enthalten; sobald die SQL Server 2016 Developer Edition verfügbar ist wird auch diese in den Dev Essentials enthalten sein.

Wie kommst du jetzt zu deinen Dev Essentials Benefits?

image

 

Viel Spaß beim Community-Development!

 

Link-Zusammenfassung:

Advertisements
This entry was posted in .NET, Application Lifecycle Management, Azure, Cloud, SQL Server and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s